Montag, 30. April 2012

Velour-Applikationen selber machen

Als Stickmaschinenloser Mensch bin ich ja nach wie vor darauf angewiesen, meine Nähobjekte alternativ zu verzieren. Dabei habe ich Velour-Folie für mich entdeckt. Damit "beschrifte" ich meine U-Heft-Umschläge, fertige aber auch Applikationen für Shirts damit an.

Also aufgepaßt und mitgemacht:

Man nehme:
eine durchgerutschte Kinderjeans mit Löchern
Velourfolie in verschiedenen Farben (ich kauf sie hier)
sowie bedruckbare Schablonenaufkleber für Bügelfolien




Auf die bedruckbaren Schablonenaufkleber kann man nun entweder ein Motiv seiner Wahl mit jedem herkömmlichen Drucker aufdrucken oder man zeichnet per Hand oder paust etwas ab.

Das so auf die Aufkleber aufgebrachte grob ausschneiden, von hinten auf die Velourfolie aufleben und die Velourfolie entsprechend zuschneiden.





Will man eine Schrift/Buchstaben herstellen, muß man darauf achten, den Schablonenaufkleber spiegelverkehrt zu bedrucken.


Und nun ab zum Bügeleisen. Selbiges auf Stufe 3 vorheizen, Dampfbügeln ausstellen.


Die Reste des Schablonenaufklebers von der Rückseite des Velour entfernen.
Velour auf den Stoff legen, am besten noch ein Brettchen drunter, das Bügeleisen feste aufdrücken und ca. 20-30 Sekunden gedrückt halten.
Mit der Spitze des Bügeleisens drücke ich dann den Rand nochmal extra an, denn der sollte gut angebügelt sein, damit sich der Velour nicht wieder löst.
Außerdem sollte man bei der ganzen Aktion stets im Auge behalten, dass der Stoff nicht anbrennt. Also Vorsicht bei Stoffen, die nicht ganz so viel Temperatur vertragen!
Dann die Schutzfolie abziehen und überprüfen, ob der Velour an allen Stellen feste ist. Man kann ggf. noch einmal nachbügeln, dann aber Backpapier zum Schutz auf das Velour legen.

Fertig!

Die Mama vom kleinen Julian hat sich über eine U-Heft-Hülle als Geburtsgeschenk gefreut.


Und das Töchterlein hat sich über ihre reparierte Hose gefreut!


Und dass das Ganze auch bombenfest hält (wenn man es wirklich gut aufgebügelt hat), zeigt das folgende Beweisfoto.
Dieses Jerseyshirt habe ich vor einem Jahr genäht. Und die Mamis unter euch wissen, bei einem 2-3jährigen Kind sind die Shirts mehr in der Waschmaschine als am Kind und siehe da, der Velour hat gehalten! :-)


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren!!

Viele Grüße,
Katy

Kommentare:

  1. Guten Morgen Katy,
    danke für diesen Tipp. Werde ich mal ausprobieren.
    Wenn ich für meinen Sohn früher so eine tolle U-Heft-Hülle gehabt hätte, hätte mich jeder beneidet.
    Wünsche dir einen schönen 1. Mai und schicke dir einen lieben Gruß aus Paderborn
    Cordula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katy,
    28 ist meine Glückszahl!!!
    Deine Velourapplis sind klasse - ich glaube, das werde ich auch mal ausprobieren!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo katy!
    Durch Zufall habe ich gerade diesen Post entdeckt!klasse...genau das was ich gesucht habe und der Link ist Gold wert!
    Danke und guten Rutsch ssgt
    Maren

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katy!!!

    Super tolle Anleitung - liebsten Dank dafür.

    Wo genau bekommt man denn die bedruckbaren Schablonenaufkleber??
    Hab im Netz nichts gefunden.

    Liebe Grüße und vielen Dank von Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      die Schablonenaufkleber bekommst du bei Neptun Kreativshop.
      Weiter oben in meinem Text habe ich auch einen Link zu diesem Shop gesetzt.
      Unter "Man nehme" bei "ich kaufe sie hier" einfach auf das "hier" klicken, dann öffnet sich der Link zum Neptun-Kreativshop.
      Ich hoffe, ich konnte dir helfen,
      liebe Grüße,
      Katy

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!